HomeKulinarikKulturKulturvereinKulturprogrammBei uns waren schonNoten StubeteKunstSitzungsräumeKontakt & InfosStellenangebote


Samstag, 9.September 17Uhr

Vernissage

Ausstellung Fotografie - Franz Müller Rieser

Impressionen - oder die Leidenschaft des Schauens

den Reichtum an visuellen Schätzen erahnen,

subjektive Zeiträume erfahren, in-der-Zeit-sein ...

Es spricht zu den ausgestellten Arbeiten: Felix Eggmann, Hosenruck

 

Franz Müller Reiser über seine fotografische Tätigkeit:

"Ich arbeite nicht primär thematisch, sondern orientiere mich gerne an reizvollen Stilen, wie zum Beispiel dem Impressionismus in der Malerei.

So entstehen verschiedene Bilder, die von einfachen Schnappschüssen bis hin zu malereiähnlichen Grafiken reichen.

Aufnahmetechnisch verwende ich auch immer wieder das "Intentional Camera Movement". Das ist sozusagen der Free-Jazz der Fotografie."

Sehen Sie mehr unter www.foto-stil.com  

Die Ausstellung dauert von Montag, 4. September - Samstag, 2. Dezember 2017


Freitag, 22.September 20.15

Glauser Quintett, Gourrama

In seiner vierten Produktion entführt uns das Glauser Quintett nach Gourrama, einem trostlosen Militärposten am Rande der marokkanischen Wüste, wo Friedrich Glauser während seiner Zeit als Fremdenlegionär mehrere Monate lang stationiert war. In der Einsamkeit und Langeweile der Legion begann Glauser, seinen eigenen Schreibstil zu entwickeln und verarbeitete seine einschneidenden Erfahrungen im Roman "Gourrama". Bei der athmosphärisch dichten Schilderung des Legionsalltags ging es Glauser letztlich um die grosse Frage, was der Mensch sei und was ihn umtreibe.

Daniel R. Schneider: Gitarre, Klavier
Markus Keller: Sprache
Martin Schumacher: Klarinetten
Andreas Stahel: Flöten
Fredi Flükiger: Perkussion

Mehr über das Glauser Quintett

Reservation unter 071 622 30 40 oder per Mail

Kulturvereinmitglieder 22.-

Nichtmitglieder 25.-

 


Samstag, 4.November

Metzgete mit Appenzeller Echo

Legendär und lecker! Auch dieses Jahr geben wir uns den Würsten und dem Rippli hin! Damit es kultuviert bleibt, ist das Appenzeller Echo wieder dabei.

Es kochen und servieren die Gastköche - sie verfügen über jahrelange Metzgeteerfahrung in wechselnder Kombination.

Bitte unbedingt anmelden unter 071 622 30 40 oder per Mail 

Mehr über das Appenzeller Echo

Musikeintritt frei, Kollekte


Freitag, 10.November, 20Uhr

Galgevögel

Begonnen hat die Geschichte der Galgenvögel im Jahre 1973. Auch wenn der gesamte Kulturverein-Frohsinn-Vorstand damals noch nicht auf der Welt und schon gar nicht im Thurgau war, so haben wir uns überzeugen lassen, dass die Galgenvögel ihre Thurgauer Fans seither immer wieder bewegen und mitreissen. Schon oft haben sie im Frohsinn gastiert und nun ist es wieder soweit.

Mehr über die Galgevögel

Reservation unter 071 622 30 40 oder per Mail

Eintritt frei, Kollekte

 


Samstag, 18.November 20.15

MatterLive

Mani Matter gehört zum Schweizer Kulturgut. Seine Lieder stehen in den Liederbüchern der Schulen. Kinder spielen sie im Gitarrenunterricht. Rockbands erweisen dem grossen Liedermacher die Ehre. Seit 2004 gibt es eine Band, die sich intensiv und ausschliesslich Mani Matter widmet: Ueli Schmezer?s MatterLive.


MatterLive will die beliebten Chansons in Matterscher Qualität und doch neu auf die Bühne bringen.  MatterLive sind ein wilder Jazz- und Flamenco-Gitarrist (Nick Perrin) plus ein ebenso wilder Kontrabass (Michel Poffet) plus Singstimme (Ueli Schmezer) statt Troubadour mit Gitarre. Bei MatterLive wird "E Löu, e blöde Siech, e Glünggi und e Sürmu" zum Blues, "ds Nünitram" fährt jazzig durch die Nacht und der "Wilhelm Tell" spielt im Wilden Westen.

Mehr über MatterLive

Reservation unter 071 622 30 40 oder per Mail

Kulturvereinmitglieder 25.-

Nichtkulturvereinmitglieder 27.-

Kinder/Jugendliche 10.-


Samstag, 9.Dezember 17 Uhr

Vernissage Sonja Aeschlimann 17 Uhr

"Drucksache"

Sonja Aeschlimann aus Lommis zeigt Papier-Arbeiten in verschiedensten Druck-Techniken. Experimentell, spontan, in ihrer eigenen, aufs Wesentliche reduzierten Bildsprache.

 

Ausstellung:    9. Dezember 2017 bis 25. Februar 2018
Vernissage:    Samstag 9. Dezember 2017  17 Uhr
Laudatio:        Susanne Bolier Leutenegger aus Kreuzlingen